Antoniusschule
  Kontakt    Impressum

Fit und gesund sein

Wir sind beim EU-Schulobstprogramm mit dabei.

Unser Motto: „Gesund leben – gut lernen“


Es ist uns ein Anliegen, dass die Kinder sich genügend bewegen und dass sie über die richtige Ernährung Bescheid wissen. Dazu gehört, dass sie den Zusammenhang zwischen Leistungsfähigkeit, Gesundheit und Ernährung erfahren.
Es gibt in der Schule die Möglichkeit, Milch zu bestellen. In den Klassen steht Mineralwasser bereit. Seit August 2005 nehmen wir an der Aktion „Trinken im Unterricht“ teil. Jedes Kind hat einen Trinkbecher, so dass es bei Bedarf trinken kann. Wichtig ist uns auch, dass die Kinder ein „gutes“ Frühstück mit in die Schule brin­gen. Die Frühstückspause ist im Anschluss an die Hofpause und in der Regel ist ausreichend Zeit, um gemütlich in der Klasse gemeinsam zu frühstücken. Süßigkeiten und süße Getränke sind nicht gern gesehen und ein Anlass mit Kindern und Eltern darüber zu sprechen.
In Elterngesprächen und an Elternabenden wird bei Bedarf über die Ernährung gesprochen und die Eltern werden dabei auf Sachverhalte, Zusammenhänge und neue Erkenntnisse aufmerksam gemacht.

 

In den einzelnen Klassen wird regelmäßig gemeinsam „gesund“ gefrühstückt und einige Kinder lernen in der Schule oft zum ersten Mal kennen, wie lecker z. B. frische Lebensmittel schmecken können. Vorher wird thematisiert, was man dazu alles mitbringen könnte. So kann ein Buffet aufgebaut werden, es gibt  z. B. selbstgemachte Dips, die mit in Stücken geschnittenen Möhren, Paprika, Kohlrabi usw. gegessen werden.
Auch gekocht wird in den Klassen. Es gibt zwei Zwei-Platten-Herde, die in die Klasse geholt werden können. Häufig genutzt wird auch der Küchenherd mit Backofen im Lehrerzimmer. Bei aufwändigeren Gerichten oder wenn viel gebacken wird, besuchen wir auch gerne die Küche in der Schule am Hellweg.
Koch-Arbeitsgemeinschaften sind bei den Kindern sehr beliebt. Ebenso ist die Nachfrage groß, wenn im Rahmen von Projektwochen „Kochen“ angeboten wird. Auch hier versuchen wir, bewusst Einfluss auf das Ernährungsverhalten der Kinder zu nehmen.
2006 haben wir die Aktion „Obst ist eine leckere Beute“ für deutsche Schulen ausprobiert und im September 2007 eine große Obstparty gewonnen und gefeiert!
Seit dem Schuljahr 2011/12 sind wir FLIZmobil-Schule. Dies ist ein Projekt zur Gesundheitsförderung mit den Schwerpunktthemen ausgewogene Ernährung und Bewegungsförderung durchgeführt über den SKF. Hierzu gibt es immer wieder besondere Angebote, die wir gerne annehmen und durchführen.
Seit dem Schuljahr 2012/13 nehmen die Kinder der ersten Klassen - für die Dauer ihrer Grundschulzeit - am Projekt "Klasse 2000" teil. Dies ist das bundesweit größte Programm zur Gesundheitsförderung, Sucht- und Gewaltvorbeugung in der Grundschule. 

 
Durch den offenen Ganztag (ab 8/2007) haben sich neue Möglichkeiten eröffnet. Wir haben einen Essensanbieter ausgesucht, der das Essen täglich frisch zubereitet und wo das Essen selbst, Frischeanteile wie Salat hat. Zusätzlich gibt es für die Kinder täglich einen frischen Snack, der aus Obst und gestifteltem Gemüse, wie Paprika, Möhren, Kohlrabi, Gurke besteht. Hier werden wir von der „Flotten Karotte“ beliefert. Obst und Gemüse haben Bio-Qualität. Es wird auch von den Erzieher/innen darauf geachtet, dass die Kinder genügend Mineralwasser trinken.
 
 
Hier waren wir auf dem Örk-Bauernhof in Velbert und haben bei der Rote-Beete-Ernte mitgeholfen:

                                                           nach oben   

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum