Antoniusschule
  Kontakt    Impressum

Zusammenarbeit mit der Studio-Bühne Essen

E​inige unserer Ehemaligen in der Produktion "Schneewittchen" (Nov. 2005 bis März 2006) mit der Theaterleiterin Frau Kerstin Plewa-Brodam
   
Von 1999 bis heute können wir auf eine gemeinsame, spannende Zeit zurückblicken, in der die damaligen Schülerinnen und Schüler der Antoniusschule zu Jugendlichen und jungen Erwachsenen herangewachsen sind und ihr schauspielerisches Können stetig und sehr erfolgreich weiterentwickeln konnten.

Schrittweise wurden die Kinder an größere Aufgaben und Inszenierungen herangeführt, so zum Beispiel 2001 an den „Sommernachtstraum“, der im Außengelände der Zeche Zollverein aufgeführt wurde.

Inzwischen gehören diese Kinder zum Bühnennachwuchs der Studio-Bühne Essen und spielen bereits Theaterstücke mit mehr als 10 Vorstellungen für ein breites Publikum. So haben die ehemaligen Antoniusschüler/innen im Jahr 2005 das Märchen „Schneewittchen“ mit der Theaterleiterin Kerstin Plewa-Bodram einstudiert, 2007 „Die kleine Hexe“, 2009 „Die Biene Maja“, 2011 "Keine Angst vor Hotzenplotz", . . . gemeinsam mit den jungen Erwachsenen. Alle Inszenierungen fanden sehr guten Anklang!
Seit Februar 2011 gibt es eine neue Theatergruppe, die jeden Samstag in der Studio-Bühne um 11 Uhr zusammenkommt. Es sind die „Bühnenstürmer“ und wieder sind einige Kinder unserer Schule mit dabei.

Die Studio-Bühne Essen hat sich auch sehr erfolgreich mit einem Beitrag an der 2. Schul-Kultur-Börse am 29. November 2006 beteiligt. Die Kinder der Antoniusschule spielten dort einige Szenen aus der laufenden Produktion „Schneewittchen“ vor und begeisterten das Publikum.

Schulprojekt "Schneewittchen" - Aufführung in der Casa
 

Produktion "Schneewittchen" in der Studio-Bühne 2005/06

 

   
   

Neben dieser langjährigen Zusammenarbeit der Antoniusschule und der Studio-Bühne Essen ergeben sich aber auch immer
wieder andere zeitlich begrenzte, gemeinsame Projekte ergeben. 

Für das Jahr 2008/09 hatten wir gemeinsam mit der Schauspielerin und Theaterpädagogin Sarah Jäger von der Studio Bühne einen Antrag für das Landesprojekt „Kultur und Schule“ gestellt, der auch bewilligt wurde. Für unsere Projektwoche unter dem Motto „Ich – du – wir – gegen Gewalt“ ist ein Theaterprojekt geplant zum Themenbereich Kinderrechte. 

Groß gefeiert wurde auch das 20jährige Bestehen der Studio Bühne im Gebäude auf der Korumhöhe im April 2010! 

 

Ab November 2010 gehören wir zum „Krayer Grundschulnetzwerk“. Das bedeutet, dass eine Theaterpädagogin oder eine Theaterpädagoge in jedem Schuljahr ein Theaterprojekt im offenen Ganztag durchführt. Dieses Projekt wird von der Bezirksvertretung VII gefördert! Zum Abschluss des Projektes gibt es amSchuljahresende jeweils ein Kinder-Kultur-Fest, seit zwei Jahren im Julius-Leber-Haus.

Wir sind sehr dankbar für das Engagement der Studio-Bühne Essen und hof­fen, dass sich noch viele weitere kurz- und langfristige Projekte der Zusam­menarbeit ergeben. Natürlich ist hierbei eine kontinuierliche finanzielle Unter­stützung durch das Kulturbüro der Stadt Essen oder durch andere Sponsoren nötig.

Wir hoffen, dass es uns weiterhin gemeinsam gelingt, Interessen von Kindern weiterzuentwickeln und ein Stück „Zukunftsvision“ auf den Weg zu brin­gen und zu gestalten. Kinder und Jugendliche brauchen Ziele, Ideen und Spielräume, Möglichkeiten zur Verwirklichung ihrer Zukunftsträume so­wie Menschen, die Zeit  für sie haben, ihnen dabei zu helfen! Die Kinder gestalten die Zukunft und müssen auf ein kreatives und solidarisches Mitgestalten vorbereitet werden. Dies schaffen sie durch engagierte Er­wachsene, die sich für diese Ziele ein­setzen.   

Schneewittchen
 

Fotos vom "Sommernachtszechentraum" auf der Zeche Zollververein 2001

 

"Unsere Trolle" im "Sommernachts-zechen-traum" auf Zollverein
 
Weitere Fotos von Theaterprojekten mit der Studio-Bühne in der Schule

siehe auch Studio Bühne Essen

 

      zurück zu  Projekte                                                nach oben  

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum