Antoniusschule

zurück zu "Presse" 

28.09.2011 / Lokalausgabe WAZ / NRZ
 
Aus der Schule
Auszeichnung
Drei Essener Schulen sind mit dem „Schulentwicklungspreis gute, gesunde Schule“ ausgezeichnet worden. Der Preis wird von der Unfallkasse NRW vergeben an solche Schulen, die sich besonders um Sicherheit und Gesundheitsschutz von Lehrern und Schülern engagieren. Landesweit wurden 75 Schulen ausgezeichnet. In Essen waren die Gesamtschule Borbeck erfolgreich (Jury: „Starkes schulkulturelles Engagement“), die Antoniusschule in Freisenbruch (Jury: „Gute Vernetzung im Stadtteil“) sowie die Grundschule an der Viktoriastraße in Katernberg (Jury: „Vorbildlich gestaltete Elternarbeit“). Die Schulen erhielten Preisgelder in Höhe von 4150 bis 10 850 Euro, je nach Schülerzahl.

 

 

29.09.2011 / Lokalausgabe WAZ / NRZ
 
Entwicklungspreis für Antoniusschule 

Freisenbruch.
Die Antoniusschule ist für ihre engagierte Schul-Arbeit ausgezeichnet worden. Die Grundschule erhielt von Schulministerin Sylvia Löhrmann und Vertretern der Unfallkasse NRW den hoch dotierten Entwicklungspreis 2011 „Gute, gesunde Schule“.

Das Bewerbungsverfahren verlief in drei Stufen. Nach den Sommerferien 2010 hat sich die Schule online beworben, indem sie in fünf Qualitätsbereichen eine ausführliche Selbsteinschätzung vorgenommen hat: Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen der Lehrer und Schüler; Tagesstrukturen und Angebote; Klima, Integration und Parti-zipation; Kooperation und Teamarbeit und Gesundheitsmanagement.

Nach der Bewertung durch die Unfallkasse ist das Kollegium im November 2010 aufgefordert worden, Dokumente zum schulischen Qualitätsmanagement einzureichen. Anschließend bekam die Schule Besuch von einer Jury.

Mit dem Preis werden Schulen prämiert, denen es besonders gut gelungen ist, Gesundheitsförderung und Prävention in die Entwicklung ihrer Qualität zu integrieren. Insgesamt haben sich in diesem Jahr in NRW 346 Schulen beworben. 75 von ihnen, mit zusammen mehr als 50000 Schülern, profitieren nun von den über 500 000 Euro Preisgeldern.

Neben der Antoniusschule, die in der jüngsten Vergangenheit bereits drei Mal als „Bewegungsfreudige Schule NRW“ ausgezeichnet wurde, haben aus Essen die Grundschule an der Viktoriastraße und die Gesamtschule Borbeck den Entwicklungspreis erhalten.  MaFu

                                                                                                 zurück zu Pressearchiv

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum