Antoniusschule

WAZ/ NRZ , 12.07.2010 / Lokales
 

 

Radio Essen 28. Juni 2010
Die Antoniusschule in Freisenbruch hat beim Deutschen Schulsportpreis den zweiten Platz gemacht.

Sie wurde für ihre langjährige Zusammenarbeit mit Essener Sportvereinen, u.a. dem Steeler Kanu Club ausgezeichnet. Er bietet zum Beispiel seit vier Jahren regelmäßige Kanukurse an der Grundschule an. Für den zweiten Platz beim Deutschen Schulsportpreis erhält die Antoniusschule 3.000 Euro.


 

WAZ / NRZ  Sport, Lokalausgabe vom 23.06.2010

DOSB-Preis für Essener Grundschule

Die Antoniusschule kann sich auf eine Auszeichnung freuen:

Gemeinsam mit dem Steeler Kanu Club 1923 bekommt sie den Deutschen Schulsportpreis des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Deutschen Sportjugend (DSJ). Der Förderpreis, der mit insgesamt 10 000 Euro dotiert ist, soll die Qualität des Sports in der Schule verbessern, in diesem Jahr standen Kooperationen von Schulen mit Vereinen im Mittelpunkt.

Insgesamt 160 Schulen hatten sich für den Preis beworben, aus denen die Jury nun drei ausgewählt hat: neben der Antoniusschule die Grundschule Breckenheim aus Wiesbaden und die Grundschule am Kollwitzplatz in Berlin. „Die Zahl der Bewerbungen um den Deutschen Schulsportpreis steigt von Jahr zu Jahr“, freut sich DSJ-Vorsitzender Ingo Weiss. „Dass diesmal drei Grundschulen mit ihren jeweiligen Kooperationspartnern die ersten Plätze belegen, zeigt die Bedeutung der frühen Förderung eines gesunden Lebensstils.“

Die Preisverleihung findet am kommenden Freitag in Berlin statt – dann erst erfährt die Antoniusschule auch ihre genaue Platzierung. Gewonnen aber hat sie schon in jedem Fall.


     zurück zu Pressearchiv                                                         

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum