Antoniusschule
  Kontakt    Impressum

Neues Schulmobiliar in der 1a

 

Wenn man den Klassenraum der 1a betritt, stellt sich zunächst die Frage: Wo sind denn die Stühle hin? Im gleichen Moment fällt sofort auf – der Klassenraum wirkt viel größer als vorher!

Die Klassenlehrerin probiert seit Schuljahresbeginn das neue Schulmobiliar aus. Die Kinder sitzen nun auf Kissen und nutzen Bänke als Tischersatz.

Aber was kann das für Vorteile bieten?

Schulanfänger benötigen eine angemessene, gesundheitsfördernde und bewegungsfreudige Lernumgebung. Der gewonnene Platz schafft viele Möglichkeiten für Bewegung im Schulalltag. Vor allem in der Schuleingangsphase sind Bewegungspausen von zentraler Bedeutung. Die Bänke können sogar in die Bewegungsspiele integriert werden. Wenn man sie umdreht, können die Kinder beispielsweise auf dem Querbalken balancieren.

Die große, freie Bodenfläche kann außerdem als Präsentations- oder Arbeitsfläche genutzt werden.

Das Mobiliar ist einfach umzustellen und so können moderne Methoden schnell und einfach eingesetzt werden. Ein Sitzkreis oder ein frontaler Theaterkreis sind zügig aufgebaut. Gruppenarbeiten sind schnell umsetzbar, da durch das Zusammenstellen von mehreren Bänken eine große Arbeitsfläche geschaffen wird.

Die Kissen haben ebenfalls viele Vorteile. Es ist kein Wippen und Kippeln möglich – dies kann zu einer ruhigeren Arbeitsatmosphäre führen. Die Kinder können ihr Kissen entweder flach oder seitlich hochgestellt legen – je nach individueller Größe des Kindes. Im Gegensatz zu den Stühlen, können die Kissen nach dem Unterricht einfach verstaut werden.
 

Wir freuen uns, diese Erfahrungen mit diesem schönen, neuen Mobiliar zu machen!

 

 

 

 

 

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum