Antoniusschule
  Kontakt    Impressum
Pressemitteilung der Unfallkasse NRW vom 18. September 2013:
 
Unfallkasse NRW verleiht Schulentwicklungspreis zum sechsten Mal 

56 Schulen in NRW werden für ihre engagierte Arbeit ausgezeichnet

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen zeichnet heute in Essen 56 Schulen mit dem Schulentwicklungspreis „Gute gesunde Schule“ aus. Der Preis, der unter der Schirmherrschaft von Schulministerin Sylvia Löhrmann steht, wird zum sechsten Mal verliehen. Die ausgezeichneten Schulen erhalten je nach ihrer Größe bis zu 15.000 Euro. Insgesamt werden in diesem Jahr Preisgelder von mehr als 600.000 Euro vergeben. Der Preis wird jährlich ausgeschrieben.

Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen prämiert mit dem Schulentwicklungspreis Schulen, denen es besonders gut gelungen ist, Gesundheitsförderung und Prävention in die Entwicklung ihrer Qualität zu integrieren. Schulministerin Sylvia Löhrmann würdigt das Engagement der Schulen: „Der Schulentwicklungspreis genießt hohe Anerkennung und Wertschätzung – auch über die Grenzen Nordrhein-Westfalens hinaus. Die guten gesunden Schulen zeigen, wie Gesundheitsförderung und Prävention erfolgreich in den Schulalltag integriert werden können. Das schafft nicht nur ein gutes Schulklima, sondern fördert auch den Lernerfolg. Die guten gesunden Schulen sind Vorreiterschulen, die anderen Schulen Orientierung geben.“

„Mit dem Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule haben wir vor sechs Jahren Neuland beschritten“, so Gabriele Pappai, Sprecherin der Geschäftsführung der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen. „Inzwischen hat sich gezeigt, dass der Schulentwicklungspreis für die Schulen einen Anreiz schafft, sich strukturiert mit ihrer gesundheitsorientierten Schulentwicklung auseinanderzusetzen. Wir freuen uns über jede neue Bewerbung, denn die Motivation zur Bewerbung kann bereits als positive Wirkung des Preises gesehen werden“, so Gabriele Pappai.

Weiter betont sie: „Von diesem einzigartigen Preis profitieren nicht nur die Schülerinnen und Schüler. Von der Umsetzung der Idee einer guten und gesunden Schule profitieren neben dem Schulpersonal und den Schülerinnen und Schülern auch alle anderen am Schulleben beteiligten Personengruppen. Wir wollen mit dazu beitragen, dass Prävention und Gesundheitsförderung in Schulen einen hohen Stellenwert erhalten. Aufgrund der besonderen Bedeutung von Schulleitungen spielt die Gesundheit der Schulleiterinnen und Schulleiter hierbei eine wichtige Rolle. Gerade in Zeiten des Umbruchs der Schullandschaft durch neue Schulformen und Inklusion sind sie stark gefordert. Stetige neue erweiterte Anforderungen und Verlagerungen von Aufgaben nagen an ihrer Gesundheit, mit der Folge, dass auch das Schulklima insgesamt darunter leidet. Der Schulentwicklungspreis stellt ein Instrument dar, mit dem viele Stellschrauben für ein gutes Schulklima so eingestellt werden können, damit ein gutes Schulklima entsteht und beibehalten werden kann.“

Insgesamt haben sich in diesem Jahr in NRW 277 Schulen für diesen Preis beworben. 56 Schulen mit mehr als 48.000 Schülerinnen und Schülern profitieren von den Preisgeldern. Seit der ersten Preisverleihung vor sechs Jahren wurden insgesamt 274 Schulen ausgezeichnet. 

Auch die Schulen, die in diesem Jahr nicht ausgezeichnet werden, können durch ihre Beteiligung gute Impulse für ihre Schulentwicklung bekommen.

Schulen aus NRW können sich noch bis zum 25. Oktober 2013 für das nächste Jahr bewerben.


Regionales für die Stadt Essen

In Essen haben zwei Schulen den Schulentwicklungspreis Gute gesunde Schule erhalten. 

Die Antoniusschule erhielt eine Prämie in Höhe von 7.170 Euro. Ausgezeichnet wurde sie u.a. für die gute Zusammenarbeit mit den Eltern und externen Institutionen, z. B. Vereinen und die planvolle Gestaltung des demographischen Wandels im Kollegium.
Die Schule an der Viktoriastraße erhielt eine Prämie in Höhe von 8.150 Euro. Ausgezeichnet wurde sie u.a. für eine gute Vernetzung der Schule zwischen unterrichtlichem Geschehen und dem Ganztagsangebot, die Bemühungen, Arbeitsbedingungen stetig zu verbessern und für die strukturelle Verankerung von Bewegung im schulischen Kontext.


Insgesamt wurden im Regierungsbezirk Düsseldorf neun Schulen ausgezeichnet. 
Die Unfallkasse Nordrhein-Westfalen hat für diese Schulen ein Preisgeld in Höhe von 110.260 Euro bereitgestellt.


Nachstehende Schulen wurden im Regierungsbezirk Düsseldorf ausgezeichnet:

Berufskolleg Elly-Heuss-Knapp             Düsseldorf
KGS Barbara Schule                             Duisburg
Antoniusschule                                      Essen
Schule an der Viktoriastraße                 Essen
Immanuel-Kant-Gymnasium                 Heiligenhaus
Berufskolleg Vera Beckers                    Krefeld
Hermann-Gmeiner-Berufskolleg            Moers
Städt. Gesamtschule am Lauerhaas    Wesel
Gesamtschule Barmen                         Wuppertal

 

 


                         zurück zu " Gute gesunde Schule 2013"                          nach oben  

                             zurück zu  Archiv der Schule                                        zurück zu  Archiv 2013

Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum